iim 8 6 3

Fach Violoncello

 

Vorauswahl

a) Johann Sebastian Bach Prelude

aus der Suite Nr. IV Es-Dur BWV 1010

oder

aus der Suite Nr. V c-moll BWV 1011

oder

aus der Suite Nr. VI D-Dur BWV 1012

b) Eine der folgenden Kompositionen:

Henri Dutilleux
3 Strophes sur le nom de Sacher“
Heugel

György Ligeti
Sonate für Violoncello solo (1948-1953)

Iannis Xenakis
Kottos

 

Erste Auswahlprüfung (ca. 20 Minuten einschließlich Auf- und Abgang)

a) Johann Sebastian Bach
Prelude und Sarabande

aus der Suite Nr. IV Es-Dur BWV 1010

oder

aus der Suite Nr. V c- moll BWV 1011

oder

aus der Suite Nr. VI D-Dur BWV 1012

b) Eine der folgenden Kompositionen:

Henri Dutilleux
3 Strophes sur le nom de Sacher“
Heugel

György Ligeti
Sonate für Violoncello solo (1948-1953)

Iannis Xenakis
Kottos

Die Werke der Werkgruppe a) und b) sind auswendig vorzutragen. Lediglich für Iannis Xenakis „Kottos“ dürfen Noten verwendet werden.

 

Zweite Auswahlprüfung

a) Joseph Haydn
Konzert D-Dur op. 101 Hob.VII b:2
daraus: 1. Satz (Die Aufführung einer eigenen Kadenz ist zugelassen.)
Henle Urtext-Ausgabe, Bärenreiter Urtext-Ausgabe

b)  Robert Schumann
Adagio und Allegro

Die Werke der Werkgruppe a) und b) sind auswendig vorzutragen.

 

Dritte Auswahlprüfung

a) Eine der folgenden Kompositionen:

Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 4 C-Dur op. 102 Nr. 1
Henle Urtext-Ausgabe, Bärenreiter Urtext-Ausgabe

Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 5 D-Dur op. 102 Nr. 2
Henle Urtext-Ausgabe, Bärenreiter Urtext-Ausgabe

b) Eine der folgenden Kompositionen:

Johannes Brahms
Sonate op. 38

Johannes Brahms
Sonate op. 99

Robert Schumann
5 Stücke im Volkston op. 102

Frédéric Chopin
Sonate op. 65

César Franck
Sonate A-Dur

 

ORCHESTERFINALE

Robert Schumann
Konzert a-moll op. 129

Das Werk ist auswendig vorzutragen.

  • Allgemeines

    Zum Vortrag gelangen einschließlich Vorauswahl insgesamt sieben Werke. Das ausgewählte Programm und die angegebenen Editionen sind verbindlich. Nachträgliche Änderungen werden nicht anerkannt.

    Die für die Vorauswahl persönlich eingespielte Aufnahme darf nicht gecuttert, nicht nachbearbeitet und nicht älter als ein Jahr sein.

    Es wird darauf hingewiesen, dass fotokopierte Musikalien aus juristischen Gründen (Urheberrechtsgesetz) ausschließlich auf eigenes Risiko des Teilnehmers benutzt werden dürfen. Alle in diesem Programm enthaltenen Kompositionen können über den Musikalienhandel bezogen werden. Grundsätzlich werden vom Internationalen Instrumentalwettbewerb keine Aufführungsmaterialien abgegeben.

    Das ausgewählte Programm und die angegebenen Editionen sind verbindlich. Nachträgliche Änderungen werden nicht anerkannt. Dem Kandidaten bleibt es überlassen, die Reihenfolge seiner Vorträge innerhalb einer Auswahlprüfung persönlich zu bestimmen. Wird das geforderte Programm nicht erfüllt oder der Vortrag abgebrochen, hat dies die Disqualifizierung zur Folge.

Drucken E-Mail

Fach Gitarre

 

Erste Auswahlprüfung

a) Ein Satzpaar aus folgender Auswahl:

Johann Sebastian Bach

Prelude & Fugue, BWV 997

Prelude & Fugue, BWV 998

Adagio & Fuga, BWV 1001

Grave & Fuge, BWV 1003

Adagio & Fuga, BWV 1005 (Transponieren ist möglich)

b) Eines der folgenden Werke:

Toru Takemitsu
Equinox (1993)

Hans Werner Henze
3 Tentos (Kammermusik 1958)

Roberto Gerhard
Fantasía (1957)

Maurice Ohana
Tiento (1957)

 

Zweite Auswahlprüfung (ein Recital von 30 - 35 Minuten, bestehend aus:)

a) Klassik/Romantik(Auswahl eines Werkes):

Mauro Giuliani
eine Rossiniana op. 119 – 124

Fernando Sor
eine Fantasie (op. 16, op. 30, op. 52 oder op. 59)

Dionisio Aguado
ein Rondò

Giulio Regondi
ein Werk nach Wahl des Teilnehmers

b) Ein Werk eines spanischen oder lateinamerikanischen Komponisten des 19. oder 20. Jahrhunderts
(Original oder Bearbeitung)

c) Ein Programm nach eigener Auswahl

Dabei muss die Gesamtauftrittszeit der 2. Runde von 30 - 35 Minuten eingehalten werden.

 

Dritte Auswahlprüfung (35 – 40 Minuten)

a) Manuel de Falla
Homenaje (1920)

b) eines der folgenden zeitgenössischen Werke

Hans Werner Henze
Royal Winter Music I
(Erste Sonate)
Schott GA 467

Hans Werner Henze
Royal Winter Music II
(Zweite Sonate)
Schott GA 473

Benjamin Britten
Nocturnal op. 70

William Walton
Five Bagatelles

Nicolas Maw
Music of Memory
Faber Music

Magnus Lindberg
Mano a Mano
Boosey Hawkes, London

Tristan Murail
Tellur

Luciano Berio
Sequenza XI
UE

c) ein Programm nach eigener Auswahl
Dabei muss die Gesamtauftrittszeit der 3. Runde von 35 - 40 Minuten eingehalten werden.

 

Orchesterfinale

Joaquín Rodrigo
Concierto de Aranjuez (1939)

  • Allgemeines

    Alle Werke sind auswendig vorzutragen mit Ausnahme des zeitgenössischen Werkes in der 3. Auswahlprüfung unter Buchstabe b).
    Das ausgewählte Programm und die angegebenen Editionen sind verbindlich. Nachträgliche Änderungen werden nicht anerkannt.
    Es wird darauf hingewiesen, dass fotokopierte Musikalien aus juristischen Gründen (Urheberrechtsgesetz) ausschließlich auf eigenes Risiko des Teilnehmers benutzt werden dürfen. Alle in diesem Programm enthaltenen Kompositionen können über den Musikalienhandel bezogen werden. Grundsätzlich werden vom Internationalen Instrumentalwettbewerb keine Aufführungsmaterialien abgegeben.
    Dem Kandidaten bleibt es überlassen, die Reihenfolge seiner Vorträge innerhalb einer Auswahlprüfung persönlich zu bestimmen. Wird das geforderte Programm nicht erfüllt oder der Vortrag abgebrochen, hat dies die Disqualifizierung zur Folge.

Drucken E-Mail

SCHLUSSBESTIMMUNG

Bei Unstimmigkeiten gilt der Text der deutschen Fassung.

Änderungen vorbehalten!

KONTAKT

Am Rathaus 2
08258 Markneukirchen
037422 41160/61
037422 41169
Mailkontakt